Eckert RE-1

Wie oft hat man das Glück im Leben einer Eckert RE-1 zu begegnen? Es wird ein höchst seltenes Vergnügen sein! Die Stückzahlen sind einfach marginal …


Eckert RE-1
Gierige Schlünde
Zündung
Tachoantrieb
Vorderradgabel mit Bremse
das schwarze Loch

Scuderia Hesse Classic Bikes Tour 2019

Zum ersten mal wird die Veranstaltung ausgeschrieben.

Die Scuderia Hesse Classic Bikes I.G. wird vom 27.05. – 01.06.2019 die Gegend um den Wolfgangsee und das Salzkammergut in Österreich erkunden. Viele interessante Motorradstrecken werden die Teilnehmer mit Ihren Oldtimern (bis Erstzulassung 1989) erfahren. Es werden in verschiedenen Kategorien Pokale vergeben (in Abhängigkeit der Teilnehmerzahl). Anmeldeschluss für die Tour ist der 20.03.2019. Nennungen werden schriftlich oder per Mail entgegen genommen. Sämtliche Kosten werden auf jeden Teilnehmer zu gleichen Teilen verteilt. Die Unterkunft muss von jedem individuell gebucht werden. Die Scuderia Hesse haftet nicht für eventuelle Schäden an den Fahrzeugen, gesundheitliche oder finanzielle Schäden der Teilnehmer und ist auch kein Reiseveranstalter.

Produktion für Motorrad

Am 11. Oktober 2018 war es soweit, eine weitere Produktion, diesmal  für die Zeitschrift Motorrad, sollte fotografiert werden. Es war ein wunderbarer, warmer Tag und wir hatten viel Spaß! Insgeasamt drei Motorräder, zwei von mir, dienten als Model. Der Bericht zur CB 750 Four ist nun in der Ausgabe 29/2018 von Motorrad erschienen. Ein weiterer Bericht mit anderen Motorrädern folgt später noch.

Honda CB 750 Four K2 
Fred Siemer und die Honda CB 750 Four

Der Distinguished Gentleman’s Ride Germany 2018 ruft …

und die Scuderia Hesse ist natürlich dabei! Am 30.09.2018 werden in Köln, dem drittgrößten Ride in Deutschland, etwa 375 Motorradfahrer an den Start gehen und für die Prostatakrebsforschung Spenden sammeln und werben. Diese weltweite Aktion ist einmalig und prädestiniert für alle möglichen älteren Bikes und Cafe Racer Umbauten. Ein riesen Spektakel für eine gute Sache!

Die Teilnehmer:

CB 100 Super Sport 1971, Fahrer Christian Hesse

CB 550 Four F2 1980, Fahrer Lutz Adam

CB 900 F Bol d’Or 1985, Fahrer Harald Sänger

CBX 1981, Fahrer Gero Hesse

Wir werden, dem gewünschten Reglement nach, „dapper“ gekleidet sein – ganz Gentleman eben.

Die „Rheinisches Sibirien“ Tour

Dodo hat zur Tour geladen und wir sind alle gekommen. Dieses Jahr war die Scuderia Hesse sehr gut mit fünf Hondas vertreten. Wir hatten ganz viel Spaß auf 264 kurvigen Kilometern! Wie immer ein Genuss, Dodo auch nächstes Jahr sind wir dabei!

Noch schnell vor dem Start die letzten Optimierungen durchführen.

Startaufstellung, die Scuderia Hesse wieder ganz vorne dabei … 🙂

Was eine arme Honda ertragen muss! Yamaha Werkzeug an der Spiegel Feststellschraube. Na ja, Yamaha-Fahrer haben ja immer Werzeug dabei, wegen der ständigen Pannen. 😉

Kleine Zwangspause, weil auf der von Dodo geplanten Strecke gerade ein Skateboard-Downhill gefahren wurde!

Kleine Pause in Monreal, ein sehenswertes kleines Dörfchen – Kann er hier, kann er da, kann er auch in Kanada? Nein Eifel, nicht Kanada!

Der Junior mit einer CB 600 F Hornet unterwegs.

Der Commendatore farblich optimal auf die Maschine abgestimmt. 😉

Rückfahrt dann mit der Fähre nach Linz – immer wieder schön!

 

Ein Honda Meilenstein der ersten Stunde

Die CB 72 Supersport wurde erstmals 1960 in geringen Stückzahlen gesehen. Ab 1961 ging es dann schon besser aber der Durchbruch war wieder einmal Ernst „Klacks“ Leverkus Test in Das Motorrad von 1962. „Mehr Fahrleistung für weniger Geld gibt es nirgends“. Man musste 2.675,00 DM in 1962 für ein Neumotorrad CB 72 Supersport bezahlen und das war eine sichere Investition.  Der Siegeszug der Japaner war nicht mehr zu stoppen. Die CB 72 Supersport setzte sowohl in Europa und den USA neue Maßstäbe – sie war schnell und absolut öldicht, was viele Wettbewerber nicht bieten konnten.

ADAC Rheinlandfahrt 2018

Die ADAC Rheinlandfahrt war wieder ein voller Erfolg, das Wetter spielte mit, die Strecken wurden vom ADAC ganz ausgezeichnet ausgeschildert und waren wieder einmal sehens- und fahrenswert! Wir waren rundherum zufrieden und versprechen wieder zu kommen.

Bad Münstereifel

Burg Nideggen

Scuderia Hesse

In Vorbereitung der ADAC Rheinlandfahrt …

haben wir heute eine Ausfahrt mit sechs von sieben gemeldeten Fours. Da noch ein Nummernschild fehlt, muss die CB 750 Four K2 heute pausieren. Aber in knapp vier Wochen ist dann alles fertig.

CB 350 Four, CB 400 Four, HB1 400 Four, CB 500 Four, CB 550 Four F2 und CB 650 Four warten auf Ihre Fahrer.

Nachtrag, richtig schön war die kleine Tour!

 

International CB 1100 R Meeting Edersee 2018

Es war ein sehr schönes Treffen mit einiger Beteiligung aus Europa. Die Teilnehmer kamen aus Finnland, Schweden, Norwegen, England, Österreich, Schweiz und Deutschland.

Am Freitag waren wir mit beiden CB 1100 R bereits um 11:15 Uhr am Platz und, wie zu erwarten die ersten Teuilnehmer.

Das sollte sich aber bald ändern. Etwa 50 der raren CB 1100 R fanden sich ein.

Am Samstag ging es zur 120km langen Ausfahrt rund um den Edersee.

Am Abend ließen sich dann alle CB 1100 R begutachten.

Neues Ausstellungsstück für das Museum

Da hat sich ein alter Arai Helm von 1983 oder älter im Freddie Spencer Design eingefunden. Hier zu sehen auf der NS 400 R.

Auf meine Nachfrage bezüglich der Originalität hin, antwortet der Verkaufsleiter von Arai Deutschland: „Na, da haben Sie ja ein originales, schönes Sammlerstück bekommen, die „first Freddie Spencer Edition“, gab es von ca. 1977 an, ist auf jeden Fall eine Replika (von Arai), nicht nachgemacht oder so!“