Es geht wieder weiter, ….

die Campagnolo Magnesiumräder sind demontiert. Sie werden jetzt nach Mannheim zu PVM gesendet. Dort werden sie in Aluminium nachgebaut und dann ist die Bimota HB2 für die Probefahrt fertig. Ein langer und teurer Weg aber wenn die Originalräder bei der Fahrbelastung brechen, ist es ein noch viel aufwändigeres Instandsetzen. Vom Fahrer, der sich verletzen kann, will ich gar nicht reden.

Wie kurz sie doch ist
Gierige Schlünde
Tiefliegendes Zentralfederbein

2 Gedanken zu „Es geht wieder weiter, ….“

  1. Stehe bei der Restauration meiner HB2 (ist 20 Jahre gestanden) vor dem selben Problem.
    Würde gerne mehr von diesem Vorhaben erfahren.
    Habe auch von den PVM’s im Retrodesign insbesondere in 17″ gelesen. Das wäre eigentlich besser, da vernünftige Reifen vorhanden sind. Abgesehen davon das eine 5.5″ Hinterradfelge und alle weiteren Anbauteile eingepasst werden müssen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere